Das Wort zum Sonntag – 5. Fastensonntag

Liebe Pfarrgemeinde!

mittlerweile ist klar, dass sich an der momentanen Situation kurzfristig nichts ändern wird, wir mehr oder weniger ans Haus, die Wohnung gebunden sind. Da habe ich mir – mit einer Freundin – Gedanken gemacht, was da die Aufgabe der Pfarre, von mir als Seelsorger ist und was ich beitragen kann, dass der Tag etwas angenehmer ist. In dem Chat, den wir da führten entstand auch eine Idee:

Ermutigung to go bzw. Gottestdienst to go

Konkret heißt das, dass es auf der Pfarrhomepage der Hlgst. Dreifaltigkeit bzw. von St. Peter und bei mir auf der Pfarrwiese und in der Kirche eine Wäscheleine gibt, wo Kuverts dran hängen, die man sich auf dem Weg ins Ärztezentrum oder beim Spaziergang alleine einfach runter nehmen und mit nach Hause nehmen kann.

In St. Peter hängen die Kuverts in der Marienkapelle. Sie sind gefüllt mit einem netten Text oder einem Bild oder eben einem kleinen Gottesdienst für sich alleine zu Hause – jede Woche gibt es da neuen Inhalt und das werden wir auch in der Karwoche mit den Gottesdiensten so halten.

Ich wünsche euch Gesundheit, vor allem aber auch dass eure Seele – Psyche – in diesen Tagen gestärkt wird.

Alles Liebe!

Franz Pamminger