Das Wort zum Sonntag – 3. Sonntag im Jahreskreis

Liebe Pfarrgemeinde!

Die verlängerten Maßnahmen zur Eindämmung der Coronapandemie treffen uns alle (oftmals) sehr hart. Unveränderte Reduktion der sozialen Kontakte, keine öffentlichen Gottesdienste, kein Pfarrleben, so wie wir es gewohnt sind.

In dieser Zeit ist es wichtiger denn je füreinander da zu sein, wo und wie immer es möglich ist. Und ich denke, es ist auch wichtig für uns und unsere Mitmenschen zu beten.

Lassen wir uns von dieser Pandemie nicht unterkriegen und versuchen wir jetzt schon unseren Blick zu weiten auf die Zeit nach Covid-19. Es wird viel Geduld und auch Optimismus brauchen, die Verwundungen und Verletzungen, die Defizite und Verluste wieder auszugleichen.

Aber mit Gottes Hilfe werden wir die kommenden Zeiten bestehen, nicht nur bestehen, sondern vielleicht können sie auch ein Quell einer neuen Spiritualität, einer neuen Gottesbeziehung, werden.

In diesem Sinn liebe Grüße und vor allem gesund werden, gesund bleiben.

Heinz Kratochwill