Willkommen in der Pfarre Linz – St. Peter!

Das Wort zum 27. Sonntag im Jahreskreis – Tiersegnung

In immer mehr Pfarren unserer Diözese und darüber hinaus finden rund um den 4. Oktober Tiersegnungen statt. Wir haben damit bereits im Jahr 2000 begonnen. Dr. Rainer Hagencord und Dr. Anton Rotzetter haben dann im Jahr 2008 das "Institut für Theologische Zoologie" an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Münster/Westfalen gegründet. Die Aktion „Kirche und Tiere“ hat bereits im Jahre 2002 mit der Berliner Erklärung ein Bekenntnis geschaffen, welches für jede Pfarrgemeinde von Bedeutung sein sollte:


Die Welt ist nicht nur für die Menschen da,
sondern für alle Geschöpfe Gottes.
Jedes Geschöpf hat sein eigenes Lebensrecht.
Jede auch unscheinbarste Art ist in sich vollkommen
und hat ihre Bedeutung im Schöpfungsganzen.
Menschen und Tiere sind fühlende Wesen, mit Sinnen begabt,
fähig zu genießen und zu leiden.
Gott ist ein Freund des Lebens.
Wer Gott liebt und ehrt, der liebt und ehrt auch seine Geschöpfe.
Wir schulden den Tieren kein Mitleid,
sondern Gerechtigkeit.

Ich bin zu folgendem bereit:
Ich will mir Gottes Liebe und Barmherzigkeit
zum Vorbild nehmen.
Ich werde für die Leidenden dieser Welt eintreten
auch für die Tiere.
Ich meide Produkte aus Massentierhaltung.
Ich werde mich dafür einsetzen,
dem Gedanken der Mitgeschöpflichkeit
in meiner Kirche mehr Raum zu geben.

Franz Zeiger, Pfarrer

 

→  Zum Verzeichnis der Sonntagsworte...

 

„...das habt ihr mir getan!“

Krieg und Terror zwingen Menschen, unter Lebensgefahr aus ihrer Heimat zu fliehen. Sie müssen dort alles, was ihnen vertraut war, ihre Angehörigen, ihre Freunde und ihr ganzes Hab und Gut zurücklassen. Sie kommen in unser Land mit der verzweifelten Hoffnung auf ein Leben in Frieden und Geborgenheit.

Im 25. Kapitel des Matthäusevangeliums sagt Jesus: „Was ihr für einen meiner geringsten Schwestern und Brüder getan habt, das habt ihr mir getan.“

Wir haben daher im Jahr 2015 in unserem Pfarrheim Platz für zwölf heimatlose Menschen geschaffen. Unsere Pfarrgemeinde hilft seither, so gut es geht.

Viele Freundschaften sind gewachsen. Mittlerweile sind unsere syrischen Freunde nicht mehr aus unserer Pfarre wegzudenken.

Ich danke allen Spallerhoferinnen und Spallerhofern und allen Freundinnen und Freunden aus Nah und Fern, die unsere syrischen Gäste so liebevoll annehmen, die uns immer wieder mit ihrem tatkräftigem Engagement, mit ihrem stets offenen Herzen und mit ihrem Gebet unterstützen.

Danke, dass Ihr uns helft, den uns anvertrauten Menschen vorübergehend ein menschenwürdiges Zuhause bieten zu können und ihnen einen guten Start in ihr neues Leben zu ermöglichen!

Ihr dankbarer Pfarrer
Franz Zeiger

Tiersegnung – Nachschau

...zu den Impressionen der Tiersegnung 2017

Demnächst!

Top-Highlights für Groß und Klein im Jahr 2017. weiter...

Buch: Leb wohl, Mutter!

Das neue Buch von Pfarrer Franz Zeiger

hier bestellen!

Pressespiegel

Aktuelles aus unserer Pfarre in den Medien. weiter...

Gottes Schöpfung...

... in unserer Hand!
Unser Projekt TierLichtBlick weiter...

Speziell für unsere Kleinen ...

... sind die tierischen Bewohner, die in unserem Pfarrhaus für mehr Leben sorgen, online!
Arche Noah
weiter...

Bildnachweis: Grafikwerkstatt Hand & Maus – Diana Kohne

Links

Viele interessante Linksweiter...